Kantonsspital Obwalden • Brünigstrasse 181 • CH-6060 Sarnen • Telefon +41 41 666 44 22 • E-Mail info@ksow.ch

 

Hebammengeburt

KSOW, 30.01.2017

Ein attraktives Geburtsmodell

Das geburtshilfliche Team aus Hebammen und Ärzten im Kantonsspital Obwalden (KSOW) setzt schon lange auf die natürliche Geburt. Nicht umsonst ist die Kaiserschnittrate in Obwalden eine der niedrigsten in der ganzen Schweiz. Nur ungefähr jedes fünfte Baby kommt in Sarnen durch Kaiserschnitt auf die Welt (gesamtschweizerisch fast jedes dritte).

Vor einem Jahr startete in der Frauenklinik im Kantonsspital Obwalden das Projekt «Hebammengeburt», wo Frauen, die dies wünschen, ausschliesslich von einer Spitalhebamme oder einer Beleghebamme durch die Geburt begleitet werden. Es sind Frauen angesprochen, die sich ihre Geburt in einem noch intimeren Rahmen wünschen und gleichzeitig auf die Sicherheit des Spitals nicht verzichten möchten. Zur Geburt ist eine zweite Hebamme oder eine Pflegefachfrau anwesend.

Was in der Schweiz bisher kaum angeboten wird, ist in England und Skandinavien schon lange möglich, verbreitet sich aber auch zunehmend in Österreich und Deutschland. In der Schweiz gibt es dieses Angebot bisher nur an ganz wenigen Spitälern.
Voraussetzung ist eine problemlose Schwangerschaft und eine erwartete komplikationslose Geburt. Die Fachkompetenz der Hebammen erlaubt es, Abweichungen vom normalen Geburtsverlauf zu erkennen und frühzeitig den ärztlichen Dienst beizuziehen. In diesem Fall ist sofort die Kaderärztin oder der Kaderarzt zur Stelle.

Somit bietet dieses Betreuungsmodell sämtliche Vorteile der ruhigen Atmosphäre mit dem nötigen ärztlichen Background im Falle einer Komplikation.

Hebammengeburt

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten