Kantonsspital Obwalden • Brünigstrasse 181 • CH-6060 Sarnen • Telefon +41 41 666 44 22 • E-Mail info@ksow.ch

 

Wunden, die kaum Narben hinterlassen

KSOW, 22.02.2016

Die Haut ist das grösste Sinnesorgan des Menschen. Mit ihm erkennen wir Kälte und Wärme, Berührung und Druck, Schmerz und andere Phänomene in der Umwelt.

Durch Verletzungen oder chirurgische Eingriffe werden das Bindegewebe und die tieferen Schichten der Haut verletzt. Heilt die Wunde, wird jede Hautschicht durch unspezifisches Gewebe geschlossen. Dieses Narbengewebe weicht in seiner Struktur vom gesunden Gewebe ab. Eine Bindegewebsbildung über die eigentliche Verletzung hinaus kann zu wulstigen Narben führen.

Unter nachfolgendem Link finden Sie unsere Broschüre mit Informationen und Tipps zur Narben-Nachbehandlung (http://www.ksow.ch/…/kl…/chirurgie/KSOW_WundenNarben_web.pdf ).

Kontakt:
Wundambulatorium
Telefon 041 666 44 33
http://www.ksow.ch/…/praevention-berat…/wundambulatorium.php

wunde

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten