Kantonsspital Obwalden • Brünigstrasse 181 • CH-6060 Sarnen • Telefon +41 41 666 44 22 • E-Mail info@ksow.ch

 

Qualitätsmanagement


Wir wissen, was wir können und was von uns erwartet wird. Deshalb entwickeln wir uns durch ständiges Lernen und stete Verbesserung unserer Prozesse und unserer Leistungen zielgerichtet weiter (Leitbild KSOW).


Hohe Qualität, Sicherheit und Zufriedenheit unserer Patientinnen und Patienten, Mitarbeitenden und aller Beteiligten steht für uns im Mittelpunkt allunserer Aktivitäten. Dies erfordert ein umfassendes Qualitätsmanagement und ein hohes Qualitätsbewusstsein bei den Mitarbeitenden. Um die Qualität unserer Arbeit auf hohem Niveau zu halten, überprüfen wir kontinuierlich unsere Strukturen, Arbeitsabläufe und Ergebnisse. Hier ein Überblick über unsere Aktivitäten:


Patienten- und Zuweiserzufriedenheit

Besonders wichtig ist uns die Patientenzufriedenheit. Während stationären und ambulanten Aufenthalten im Spital erhalten Patientinnen und Patienten mittels einer Fragekarte ('Ihre Meinung ist uns wichtig!') die Möglichkeiten, Rückmeldungen zu geben. Allfällige Beschwerden werden umgehend behandelt.

Die Ergebnisse der regelmässigen Zuweiserbefragungen nutzen wir ebenfalls im Sinne des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.


Patientensicherheit

Die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten ist für uns ein wichtiger Bestandteil in der Prozess- und Behandlungsqualität. Um aus Beinahefehlern lernen zu können, wurde im Kantonsspital Obwalden bereits vor mehreren Jahren das CIRS-Meldeportal (Critical Incident Reporting System) für die Meldung und systematische Analyse von kritischen Zwischenfällen eingeführt.

Eine sichere Patientenidentifikation wird unterstützt durch die Patienten-Identifikationsarmbänder.


Zertifizierungen / Audits

Verschiedene Bereiche am Kantonsspital Obwalden sind zertifiziert und akkreditiert (Brustzentrum, Wundambulatorium, Traumanetzwerk Zentralschweiz).

Audits werden regelmässig in verschiedenen Bereichen durchgeführt und dienen der Verbesserung der Prozess- und Behandlungsqualität.


Qualitätsmessungen

Gemäss dem nationalen Qualitätsvertrag führt das Kantonsspital Obwalden die vomANQ (Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken) obligatorischen Qualitätsmessungen gemäss Messplan durch:

  • Potentiell vermeidbare Rehospitalisierungen und Reoperationen
  • Messung der postoperativen Wundinfektionen (Swissnoso)
  • Prävalenzmessung Sturz und Dekubitus
  • Patientenbefragung
  • Teilnahme am Schweizerischen Implantatregister (SIRIS)

Das Kantonsspital Obwalden erstellt jährlich einen Qualitätsbericht gemäss den Vorgaben von H+, dem Branchenverband der Schweizer Spitäler.


Leistungsangebot
Fachperson
  • Patienten- und Zuweiserzufriedenheit
  • Patientensicherheit
  • Zertifizierungen / Audits
  • Qualitätsmessungen
Nadja Ineichen
Nadja Ineichen
  • Qualitätsmanagement
Leiterin Qualitätsmanagement / Datenschutzverantwortliche
Aus-/Weiterbildung
  • Projektmanager SGO-CAS
  • Dipl. Qualitätsmanagerin NDS HF
  • Business Analyst SGO-CAS
Diplomarbeit
«Konzept zur Einführung eines prozessorientierten Managementsystems am Beispiel der Personalabteilung des Luzerner Kantonsspitals»
041 666 42 67
E-Mail
 
 

Qualitätsberichte H+